Aktuelles

KlimaWelten laden zum Tag der Offenen Tür - Markt der Möglichkeiten zeigt, was möglich ist zur "Rettung der Welt"

 

Das Regionalzentrum für nachhaltige Bildung in Südwestfalen, die KlimaWelten Hilchenbach, laden für Samstag, den 30. September 2017, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr zu einem Tag der Offenen Tür auf das Gelände und in die Räumlichkeiten der Alten Schule am Kirchweg ein:

"Kinder und Erwachsene, Nachbarn, Schüler, Lehrer und alle anderen Weltretter sind herzlich willkommen, um mit uns praktisch auzuprobieren, was möglich ist, um für eine gute Zukunft unserer Welt zu sorgen. Im RepairCafè wird repariert, im KlimaLabor durch Experimente der Klimawandel begreiflich gemacht, in Workshops in der KlimaKüche Kräuterschätze mit allen Sinnen erlebt und verarbeitet. Leckeres aus der Region bieten die Edelkäserei Kalteiche, der Hof Kapplermühle aus Berleburg, der Birkenhof aus Wilnsdorf und Familie Becker aus Grund an. Wir  backen Stockbrot und Waffeln, kochen mit Resten, trinken von Keppels Früchtchen und stöbern in den Büchern zur Sache, die unsere Buchhändlerin Eva Grass bereitstellt. Informationen über die KlimaWelten als außerschulischen Lernort gibt es ebenso wie über die Arbeit der Biobauern unserer Region und ihre Produkte. Diese und andere Kennenlern- und Mitmachangebote wollen mit Optimismus und guter Laune zeigen, dass wir alle zusammen an vielen kleinen Stellen mit vielen kleinen Aktionen nachhaltig leben, konsumieren und uns ernähren können", so der Pressesprecher der KlimaWelten Hilchenbach, Dr. Peter Neuhaus.

Die KlimaWelten Hilchenbach werden vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz sowie der Stiftung für Umwelt und Entwicklung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und sind Teil der Landesinitiative Schule der Zukunft des Landes NRW. Mit Angeboten an Kindergärten und Schulen im Bereich Lebensmittel und Ernährung in der neuen KlimaKüche sowie demnächst mit Experimenten im KlimaLabor bieten die KlimaWelten einen attraktiven außerschulischen Lernort, der die Bildung für Nachhaltige Entwicklung in unserer Region stärken und ausweiten will. Infos unter: www.klimawelten.de oder auf Facebook. Anfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

004.jpg